Flash version 8.x required (http://www.adobe.com)


30.12.2010 WC Courchevel und Semmering

Beim einen flop - beim anderen Top.

Nach dem 3. WC Rennen (Courchevel - ca. 40. Rang) waren leichte Zweifel und auch eine kleine Niedergeschlagenheit nicht nur bei mir zu erkennen.

Vieles wurde diskutiert und noch einmal analysiert. Verständlich beim 3. Nuller in Weltcuppunkten - auch wenn dies aus verschiedenen Gründen Zustande gekommen ist.

Auf Teufel komm raus startete ich dann auch schon am Tag darauf in Courchevel beim Fis-Rennen und musste mich als Dritte am Ende nur von Sarah Schlepper und Sandrine Aubert geschlagen geben. Dies gab mir Mut und Auftrieb.

Beim Nachtslalom in Semmering geschah dann etwas unerwartetes. Ich landete schon im ersten Durchgang auf dem 13. Zwischenrang und konnte auch am Ende als 14. das Rennen beenden.

Welche Erleichterung für das ganze Team. Ich danke allen fürs Daumen drücken und die lieben Glückwünsche!!!

grüsse Marina


« zurück